Aktuell Woche 21

60 Tonnen Stahl für ersten Baumwipfelpfad der Schweiz

Ab Mitte Mai lockt in Mogelsberg (SG) der erste Baumwipfelpfad der Schweiz zu einer Erlebnistour durch die Baumkronen. Die Debrunner Acifer AG hat den Grossteil des Stahlbedarfs für den 500 Meter langen Steg geliefert - insgesamt über 60 Tonnen Massbleche, Feinbleche für Laserteile, Breitflanschträger, Flachstahlzuschnitte, Stahlrohre und Hohlprofile.

Über Stock und Stein, vorbei an Baumwurzeln und immer höher durch das dichte Geäst, bis sich eine beeindruckende Aussicht auf die gesamte Umgebung bis zum Schwarzwald eröffnet. Der Baumwipfelpfad in Mogelsberg (SG) ist schweizweit der erste seiner Art. Auf einer Strecke von rund 500 Metern führt er über einen Holzsteg durch die abwechslungsreiche Topografie des Waldes, die durch das kupierte Gelände geprägt ist. Ab Mitte Mai ist die Route öffentlich zugänglich.

Weiterlesen: Aktuell Woche 21

Aktuell Woche 20

Schweiz Tourismus lanciert kulinarische Rundgänge

«Taste my Swiss City» nennt sich ein neues, buchbares Produkt für elf Schweizer Städte.

Schweiz Tourismus (ST) lanciert mit «Taste my Swiss City» kulinarische Rundgänge in elf Städten, die online buchbar sind. Das neue Produkt haben Einheimische speziell für Touristinnen und Touristen zusammengestellt. Das Ziel dabei lautet: Kulinarik durch die Augen der «Locals» zu entdecken.

Gemäss des Tourismus Monitors Schweiz 2017 ist Regionale Kulinarik mit 29,7 Prozent aller Nennungen die drittwichtigste Aktivität von Touristen in der Schweiz. Dieses Resultat bestätiget den international zu beobachtenden Trend, dass Kulinarik touristisch zunehmend an Bedeutung gewinnt, und dass die Gäste die Feriendestination durch die Augen der Einheimischen sehen wollen, hält Schweiz Tourismus in einer Mitteilung fest. Darum haben nun die Produktentwickler von ST gemeinsam mit elf Städten das neue Angebot «Taste My Swiss City» lanciert.

Weiterlesen: Aktuell Woche 20

Aktuell Woche 19

Luzern plant «Premium-Parking» in der Innenstadt

Ein Parkhaus unter dem Schweizerhofquai könnte das Carproblem in der Stadt Luzern lindern. Eine Studie von privaten Initianten zeigt: Das Projekt ist bau- und verkehrstechnisch möglich und würde rentieren.

«Wer auf der ganzen Welt ins Zentrum fahren will, muss das bezahlen», sagte Mitinitiant Marc Syfrig am Mittwoch anlässlich der Präsentation der Studie. Auch in Luzern soll es künftig seinen Preis haben, wenn Touristen mit dem Car mitten in der Stadt aus- und einsteigen wollen.

Und dieser Preis liegt bei 120 Franken pro Stunde oder pro Ein- und Ausfahrt in das Parking, das unter der Fahrspur des Schweizerhofquais dereinst 37 Carparkplätze bieten soll. Damit und allenfalls mit 166 zusätzlichen Autoparkplätzen im zweiten Untergeschoss liessen sich jährlich 14 Millionen Franken einnehmen, rechnete Gesamtprojektleiter René Zemp vor.

Weiterlesen: Aktuell Woche 19

Aktuell Woche 18

Domo macht Dampf

Neu gibt es einen «Furka Express», der im Bus von Luzern zur Furka-Dampfbahn führt.

Die Anreise zur Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) wird künftig einfacher und schneller. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Busunternehmen DOMO bietet die DFB mit dem «Furka-Express» an allen über 70 Betriebstagen einen neuen Bus-Service zwischen Luzern und Realp UR sowie zurück an. 

Die Fahrzeit für diese Direktverbindung beträgt 1 Stunde und 25 Minuten. Gegenüber der normalen Verbindung mit dem öffentlichen Verkehr, bei der zwei- oder dreimal umgestiegen werden muss, beträgt die Zeitersparnis pro Weg mit dem «Furka-Express» mehr als eine Stunde. 

Weiterlesen: Aktuell Woche 18

Aktuell Woche 17

AKTIVE GENIESSER AUF ZWEI RÄDERN IM FOKUS

Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) will den Bike-Sport weiter fördern. Die erste Sommersaison in der neuen Destination wird entsprechend von Pneus und Pedalen gepr ägt.

Wie wichtig das Thema Bike-Sport im Tourismus ist, zeigt die Sommerkampagne 2018 von Schweiz Tourismus: «Zurück zur Natur» heisst das Velo-Konzept, das am 12. April in Zürich vorgestellt wurde. Insbesondere in den Alpentälern sind Zweiräder eine spannende Alternative für Ausflüge entlang von Bergbächen, auf Trails unter Gipfeln und über historische Pässe. Auch in der Destination Adelboden- Lenk-Kandersteg wird das Rad deshalb noch präsenter. «Leise, handlich und sportlich: Das Bike ist das ideale Vehikel, um authentische Orte wie Adelboden, Lenk oder Kandersteg in beliebigem Tempo zu erkunden», bestätigt TALK-Direktor Urs Pfenninger. Vor allem das E-Bike verfüge über Potenzial: «Wir sehen das E-Bike als Carving-Ski des Sommers — als Genussmittel, das die Berge flacht macht.» Entsprechend seien in diesem Bereich auch schon weitere Angebote und Events konzipiert.

Weiterlesen: Aktuell Woche 17

Aktuell Woche 16

 

Walensee-Bühne gibt diesjährige Stars bekannt

Viele Schweizer Darsteller in “Die Schöne und das Biest”

Die Walensee-Bühne hat das Geheimnis um die Darstellerinnen und Darsteller der diesjährigen Produktion gelüftet. Für die Hauptrolle im märchenhaften Openair-Musical DIE SCHÖNE UND DAS BIEST kehrt die Schweizerin Eveline Suter aus New York zurück. In das Biest verwandelt sich vom 20. Juni bis am 28. Juli der Ungare István Csiszár. Ebenso mit dabei sind Patric Scott, Pia Lustenberger und der ehemalige Mister Schweiz Jan Oliver Bühlmann.

Tapferkeit und Liebe, Habgier und Neid: Mit der Liebesgeschichte DIE SCHÖNE UND DAS BIEST erwartet die Besucherinnen und Besucher des diesjährigen Sommermusicals auf der Walensee-Bühne ein Feuerwerk der ganz grossen Gefühle. Ab Mittwoch, 20. Juni sorgt die Zugerin Eveline Suter als die Schöne Bella beim Publikum für Gänsehaut. Um die weibliche Hauptrolle zu spielen, kehrt die in New York wohnhafte Schweizerin nur zu gern nach Walenstadt zurück: “Ich freue mich riesig beim ersten Openair-Märchen auf der Walensee-Bühne dabei zu sein”, so Eveline Suter, “der Kampf einer tapferen, jungen Frau für den Sieg der wahren Liebe - der Stoff aus dem Musical-Träume sind!” Für ihren männlichen Gegenpart verwandelt sich der Ungare István Csiszár fünf Woche lang in das Biest.

Weiterlesen: Aktuell Woche 16

Aktuell Woche 15

 

Zwei Auszeichnungen von TripAdvisor für Edelweiss

Edelweiss, die führende Schweizer Ferienfluggesellschaft, wurde heute mit zwei Travellers‘ Choice Awards von der weltweit grössten Reise- Website TripAdvisor ausgezeichnet. Die Travellers‘ Choice Awards sind die höchsten Auszeichnungen, die von TripAdvisor jährlich vergeben werden.

TripAdvisor zeichnete Edelweiss mit je einem Travellers‘ Choice Award in den Kategorien „Regional Airline Europe“ und „Economy Class Europe“ aus. Diese Auszeichnungen werden jedes Jahr vergeben und basieren auf Bewertungen und Meinungen von Millionen von TripAdvisor-Mitgliedern auf der ganzen Welt.

Weiterlesen: Aktuell Woche 15

Aktuell Woche 14

 

SAANENLAND | EINE GESCHICHTE – EINE ZUKUNFT | UNE HISTOIRE – UN AVENIR

 

Bendicht Hauswirth

Neue Publikation bei Müller Medien AG, Gstaad (Schweiz)

 

Einblicke in die alpine Bau- und Landwirtschaftsgeschichte bietet die kürzlich erschie- nene Publikation bei Müller Medien AG in Gstaad: SAANENLAND | Eine Geschichte – eine Zukunft | une Histoire – un Avenir.

Nebst schriftlichen Quellen erzählen vor allem historische Bauten und Gegenstände von der Lebensweise früherer Generationen. Im Saanenland (Berner-Oberland) bot sich vor einigen Jahren ein solch eindrücklicher Einblick in die Vergangenheit, der schließlich den Anstoß zum vorliegenden Buch gab.

Die heutigen Besitzer der Liegenschaft Saali in der Gruben, fanden einen gut erhaltenen und historisch wertvollen Baubestand vor, den sie sorgfältig und auf vorbildliche Art res- tauriert haben. Zudem befanden sich zahlreiche Werkzeuge, Haushaltsgeräte und histo- rische Materialien in den bis zu 200 Jahre alten Gebäuden.

Weiterlesen: Aktuell Woche 14

Aktuell Woche 13

Jahresabo bis 21. Mai 2018 für 700 Franken

Ab 29. März 2018 ist das Jahresabo 2018/2019 der SkiArena Andermatt-Sedrun für nur 700 Franken erhältlich. Das Abo ist ab Kaufdatum bis Ende Wintersaison 2018/2019 gültig und kann neu online bestellt werden. Der einmalige Preis mit einem Vorverkaufsrabatt von 200 Franken ist nur bis 21. Mai 2018 gültig.

Erwachsene bezahlen für das Jahresabo 700 Franken, ab 22. Mair 2018 kostet es 900 Franken. Die Abonnemente sind ab 29. März 2018 online auf der Website www.skiarena.ch und an sämtlichen Kassen der SkiArena Andermatt-Sedrun erhältlich. Das Jahresabo 2018/2019 ist gültig ab Kaufdatum bis zum Ende der kommenden Wintersaison im Mai 2019. Somit kommen Wintersportlerinnen und Wintersportler bis zum 21. Mai 2018 zusätzlich in den Genuss vom Frühlingsskifahren.

Weiterlesen: Aktuell Woche 13

Aktuell Woche 10

Die starke Bündner Karte - die TOPCARD mit LAAX, Da- vos/Klosters und neu auch Arosa Lenzerheide

Neuformation der TOPCARD! Nach dem Top-Angebot der "Family TOP- CARD Plus" für den Sommer und Winter 2017/2018, folgt ab dem 01. März 2018 der Vorverkauf für die neue sackstarke Bündner Karte. Denn nun gehört auch das Skigebiet Arosa Lenzerhei- de zur TOPCARD - neben den bestehenden erstklassigen Bündner Skigebieten LAAX und Da- vos/Klosters. Graubünden-Liebhabern stehen somit 718 schneesichere Pistenkilometer und 126 Transportanlagen zur Auswahl und dies über das ganze Jahr. Komplettiert wird das werti- ge Angebot, welches im Vorverkauf für 1100.- Franken erhältlich ist, mit drei Wahl-Tagen in der Region Engadin-St. Moritz.

Was für ein unschlagbarer Deal - Drei Bündner Top-Skigebiete vereint im TOPCARD Angebot! Arosa Lenzerheide löst das Skigebiet Ischgl/Samnaun ab, welches den TOPCARD Verbund per Ende der Wintersaison 2017/2018 verlässt. Mit den Skigebieten LAAX und Davos/Klosters ist das Bündner Trio im TOPCARD Angebot wieder komplett. Ein zusätzliches Highlight sind drei Wahl-Tage in der Region Engadin/St. Moritz, welche bereits im Sommer 2018 oder in der kommenden Wintersaison eingelöst werden können. Die TOPCARD als attraktive Jahreskarte umfasst zahlreiche Mehrwerte für den Gast, wie beispielsweise den inkludierten gratis Biketransport.

Weiterlesen: Aktuell Woche 10

Seite 1 von 2

Seite durchsuchen...