Top Info Mai Woche 20

Percé Geopark wird erster UNESCO Global Geopark in Québec

Der „Géoparc de Percé“ in der ostkanadischen Provinz Québec erhielt für seine geologische und landschaftliche Bedeutung von der UNESCO die renommierte Auszeichnung UNESCO Global Geopark. Die Stadt Percé beherbergt auf ihrem Territorium nun den ersten UNESCO-Welt-Geopark in Québec und den dritten in Kanada.

Der Geopark liegt im östlichen Teil der Gaspé-Halbinsel im Osten Québecs. Wahrzeichen des Geoparks ist der Rocher Percé – ein 88 Meter hoher sowie 438 Meter langer Kalksteinfelsen, der nur bei Ebbe zu Fuß zu erreichen ist. Ein rund 15 Meter hoher Torbogen im Felsen ist eines der beliebtesten Fotomotive der Provinz. Seit Mitte 2017 können Besucher von einer in 200 Meter Höhe schwebenden Glasplattform einen außergewöhnlichen Blick auf den Felsen und den gesamten Geopark genießen.

Weiterlesen: Top Info Mai Woche 20

Top Info Mai Woche 19

Bratislava hat im Frühling besonders viel zu bieten und ist Anziehungspunkt für Menschen aus aller Welt. Ob Shopping-Tour, Kultur, Geschichte oder einfach nur zum Genießen - die Hauptstadt der Slowakei bietet viel Abwechslung in wunderschöner Umgebung.

Die Hauptstadt der Slowakei ist für viele immer noch ein Geheimtipp. Die „Schöne an der Donau“, wie Bratislava auch genannt wird, bietet insbesondere im Frühling zahlreiche Attraktionen, Veranstaltungen und Aktivprogramme.

Die Stadt blüht auf dank der Auspflanzung von tausenden von Blumen. Die Donau bekommt ein neues Gesicht durch die Ausflugschiffe - das historische Zentrum wirkt belebt mit vielen Menschen, die ihren Kaffee und die Bauwerke der Stadt im neuen, sonnigen Licht genießen. Die Stadt organisiert zudem zahlreiche Frühlingsmärkte sowie Veranstaltungen und sorgt mit der liebevollen Gestaltung der Grünflächen für einen passenden Rahmen.

Weiterlesen: Top Info Mai Woche 19

Top Info Mai Woche 18

Thailands 77 Provinzen an einem Ort

Im Oktober eröffnet in Bangkok das «SookSiam». Das neue Einkaufs- und Vergnügungszentrum soll ein Fenster zum ganzen Land sein.

Im Oktober wird in Bangkok mit dem «Iconsiam» ein neues, riesiges Shoppingcenter eröffnen, welches  pro Jahr bis zu 22 Millionen Besucher anlocken soll. Zum Megaprojekt direkt am Chao Phraya River, welches Bangkoks Position als Top-Einkaufsmetropole weiter stärken soll, zählen zwei grosse Malls, mehrere Hotels sowie Residenzen. Das Projekt, welches ursprünglich 2017 eröffnen sollte, ist zu 85 Prozent abgeschlossen und soll nun im Oktober 2018 eröffnen. Zum Projekt gehören dann die neu beiden höchsten Gebäude der thailändischen Hauptstadt: Das Mandarin Oriental Residences (272 Meter) und die Magnolia Waterfront Residences (315 Meter).

Weiterlesen: Top Info Mai Woche 18

Top Info April KW17

 

ALTA BADIA SOMMER 2018

DIE EXZELLENZ DER ITALIENISCHEN GASTRONOMIE

Alta Badia entwickelt sich immer mehr zu einem Ort, der die größte Fülle wertvoller Genussmomente in den Bergen anzubieten hat. In dieser Hinsicht stellen die Erlebnisse, die mit der Gastronomie verbunden sind, eine einzigartige Gelegenheit dar, die kulinarische Exzellenz dieser Region zu entdecken. In der Tat gibt es auf einem Territorium von nur 15 km² sechs Michelin-Sterne. Darüber hinaus gibt es in den Sommermonaten zahlreiche kulinarische Genussmomente, die sowohl auf dem Berg als auch im Tal organisiert werden.

n den letzten Jahren hat sich Alta Badia in Bezug auf die Gastronomie als das Urlaubsziel „par excellence“ etabliert. Man denke nur daran, dass auf einem Gebiet von nur 15 km² sechs Michelin-Sterne strahlen. Anlässlich der Präsentation des Guide Michelin 2018 wurden den Restaurants von Alta Badia zwei neue Sterne verliehen. Norbert Niederkofler, Küchenchef des Restaurants St. Hubertus im Hotel Rosa Alpina von San Cassiano, hat seinen dritten Stern erlangt und betrat damit den Olymp der neun Drei-Sterne-Restaurants in Italien. Große Erfolge auch für Matteo Metullio, Jahrgang 1989, der seinen zweiten Stern eroberte. Seit dem Frühjahr 2013 führt der Sternekoch aus Triest das Restaurant La Siriola im Hotel Ciasa Salares. Ebenfalls bestätigt wurde der Stern des Restaurants La Stüa de Michil im Hotel La Perla unter der Leitung von Nicola Laera, der aus diesem ladinischen Tal stammt.

Alta Badia ist, auch dank der zahlreichen Initiativen, die mit Aufstieg mit Genuss das Leben in der freien Natur mit den Freuden des guten Essens verbinden, der Anziehungspunkt für Feinschmecker. Während des ganzen Sommers werden sowohl auf dem Berg als auch im Tal attraktive kulinarische Initiativen angeboten. Drei wichtige Neuheiten müssen hervorgehoben werden: Sommelier in der Hütte, Aperitif am Gardenaccia und Show-Cooking zwischen den Gipfeln.

Weiterlesen: Top Info April KW17

Top Info April KW16

Ansteuern, aussteigen, genießen - mit dem eigenen Boot ins Restaurant

Per Yacht oder Ausflugsboot zu den kulinarischen Hotspots des tropischen Inselparadieses

The Beaches of Fort Myers and Sanibel stehen für ein tropisches Inselparadies in Südwestflorida, Urlaub in der Natur und traumhafte Strände. Aber auch Gourmets und Freizeitkapitäne kommen hier auf ihre Kosten, vor allem wenn sie mit dem eigenen, dem geliehenen oder mit einem Ausflugsboot bis vors Restaurant schippern. Pink Gold, gegrillter Fisch, leckere Sandwiches, Salate, Burger, kühle Drinks und als Zugabe den Blick übers Meer – ob lässig auf der Terrasse oder bei gehobenem Fine Dining, an den Piers der Inseln ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das Richtige dabei. Das Besondere? Die Restaurants sind mit dem Schiff bequem zu erreichen, verfügen über eine eigene Anlegestelle und bieten sogar oftmals die Möglichkeit, den eigens mitgebrachten Fang vor Ort frisch zubereiten zu lassen.

Weiterlesen: Top Info April KW16

Top Info April KW15

6. Wanderfrühling Rügen startet auf Deutschlands größter Insel

Zwischen dem 13. und 22. April locken rund 60 Wanderangebote und Erlebnistouren / Thema „Kulinarik“ im Fokus

Aktiv den Frühling begrüßen: Mit der Auftaktwanderung „Von der Ostsee bis zum Bodden“ startet am 13. April 2018 in Binz der sechste Wanderfrühling Rügen. Zehn Tage lang, bis zum 22. April, warten rund 60 erlebnisreiche Wanderungen, Exkursionen und Entdeckungen zwischen mondänen Ostseebädern und idyllischen Kleinoden inmitten Rügens faszinierender Naturlandschaft auf Urlauber und Einheimische. Bei Ausflügen mit passionierten Rügenkennern, Wanderführern und echten Natur-Rangern erhalten Interessierte die Möglichkeit, durch die Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund zu wandern, grandiose Aussichten von Panoramawegen oder verzaubernde Momente in rauschenden Buchenwäldern zu genießen und jede Menge seltene Pflanzen- und Tierarten kennenzulernen. Alle Angebote des Wanderfrühlings, der 2018 unter dem Motto „Aufgetischt“ ganz im Zeichen des Themenjahres der Kulinarik steht, richten sich mit verschiedenen Anspruchsgraden an Jung und Alt und können teilweise auch mit dem Fahrrad gemeistert werden. Informative Lesungen und historische Abende rund um Deutschlands größte Insel, die mit einem 800 Kilometer langen Rad- und Wanderwegenetz aufwartet, komplettieren das abwechslungsreiche Programm. Die Teilnahme am Wanderfrühling Rügen ist kostenlos.

Weiterlesen: Top Info April KW15

Top Info April KW14

 

Ropetech startet in die 15. Saison

Der Seilpark Bern ist wieder täglich von 10.00–18.00 Uhr geöffnet. Ropetech feiert in diesem Jahr zudem sein 15-jähriges Bestehen und bietet zum Saisonstart seinen Besucherinnen und Besuchern neue Elemente auf den Parcours und einen grossen Jubiläumswettbewerb!

Die neue Saison bringt Abwechslung auf den Parcours: Unter anderem gibt’s auf Parcours 4 ein Floss, auf Parcours 5 einen Zig-Zag-Steg und auf Parcours 7 eine Slackline neu zu bewältigen. Zum Saisonbeginn findet vom 1. April bis 31. Mai ausserdem ein grosser Jubiläumswettbewerb statt! In der ganzen Stadt Bern hängen orangefarbene Karabiner, die mit einem QR-Code verse- hen sind. Zum Teilnehmen braucht man nur eine E-Mail Adresse und etwas Glück. Zu gewinnen gibt’s: Ropetech-Badetücher, Eintritte und Saisonkarten! Kleiner Tipp: Hat’s bei einem Karabi- ner nicht geklappt, kann man beim nächsten Karabiner sein Glück erneut versuchen.

 

ROPETECH GMBH
Postfach 47
3000 Bern 13
Tel. 031 351 0911
www.ropetech.ch

 

 

 

Top Info März KW13

Die Route 1 von Südafrika: Die Garden Route

Conny Stecker von Zalected verrät ihre persönlichen Highlights

Eine der schönsten Panoramarouten der Welt:Conny Stecker von Zalected machte ihre Lieblingsdestination zu ihrer Berufung und designt individuelle Südafrika-Reisen. Ein wahrer Reiseklassiker ist die vielseitige Garden Route, die entlang der Nationalstraße N2 verläuft. „Die Garden Route eignet sich immer wieder für Südafrika-Liebhaber und natürlich für absolute Südafrika-Neulinge, besonders im Anschluss an einen Aufenthalt in Kapstadt“, so Conny Stecker. Die passionierte Südafrika-Spezialistin gestaltet ganz individuelle Reisen und geht dabei auf die Bedürfnisse ihrer Gäste ein. Conny Stecker überlässt bei der Wahl der Unterkünfte übrigens nichts dem Zufall: Ihr umfangreiches Reiseportfolio hat sie persönlich bereist.

Die Garden Route in Südafrika

Östlich von Kapstadt startet die offizielle Garden Route in Südafrika bei Mossel Bay und verläuft an der Küste entlang bis fast nach Port Elizabeth. Auf der einen Seite befindet sich der Indische Ozean und auf der anderen erstreckt sich die Halbwüste der Kleinen Karoo – ein einmaliges Naturparadies, das den Reisenden die Vielfalt Südafrikas zeigt: Steile Felsklippen wechseln sich mit einsamen Buchten ab, breite Sandstrände und dichte Wälder folgen aufeinander. Die Garden Route gilt als eine der schönsten Panoramarouten der Welt. Conny Stecker ergänzt: „Wer die gut fünf Stunden Fahrt zwischen Kapstadt und der wunderbaren Lagunenstadt Knysna nicht in einem Stück fahren möchte, kann zum Beispiel in Swellendam einen Stopp machen. Swellendam ist die drittälteste Stadt Südafrikas und liegt idyllisch am Fuße der Langeberg-Range.“

Weiterlesen: Top Info März KW13

Seite durchsuchen...