Top Info Januar KW4

Food Waste vermeiden – auch im Urlaub!

„Food Waste“ – das sind all die Nahrungsmittel, die auf dem Weg vom Feld zum Verzehr verloren gehen, verderben oder weggeworfen werden. Auf diese Art werden weltweit mehr als ein Drittel aller Lebensmittel verschwendet – und wandern in die Mülltonne statt in den Magen.

Das ist natürlich vor allem moralisch bedenklich, aber auch eine immense Belastung für die Umwelt. Schon in den meisten Privathaushalten entstehen jährlich riesige Abfallmengen, aber vor allem die Gastronomie spielt hier eine zentrale Rolle, wie zahlreiche Studien belegen. Die Nachhaltigkeitsinitiativen United Against Waste (UAW) und Futouris e.V. haben 55 Wochen lang in drei Ländern, gemeinsam mit sieben Hotels und elf Restaurants, das Projekt „Lebensmittelverschwendung vermeiden“ durchgeführt und bestätigen: Die meisten Lebensmittelabfälle in Hotels entstehen durch Überproduktion und nicht Aufgegessenes auf den Gästetellern. Vor allem beim Frühstücksangebot wird oft zu üppig aufgebaut und zu übermütig zugegriffen.

An vielen Stellen ist inzwischen jedoch ein Bewusstsein für das Thema Food Waste entstanden. Eine prima Sache, denn schon ein paar ganz unkomplizierte Maßnahmen können einen deutlichen Effekt erzielen – durch gute Planung, ein bisschen Kreativität und klare Kommunikation.

Weiterlesen: Top Info Januar KW4

Top Info Januar KW3

Das ist angesagt: 10 fantastische Reiseziele für 2018

Der meist etwas trübe Januar bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, um seine Reise-Bucketlist hervorzukramen und darüber nachzudenken, wie und wo man seine diesjährigen Ferien planen und verbringen soll. So viele einladende Orte rund um den Globus gibt es, doch einzelne stechen im 2018 heraus und versprechen wirklich aussergewöhnliche Erlebnisse. ebookers.ch präsentiert schon mal 10 Geheim- und Inspirationstipps für die persönliche Reiseplanung.

Georgien

Feinschmecker haben diese ehemalige Sowjetrepublik schon seit einiger Zeit im Visier. Nebst eindrücklichen Landschaften und gastfreundlichen Menschen findet man in Georgien auch Weinberge, die zu den ältesten der Welt gehören. Die sehr fruchtbare Region Kachetien, in der seit Jahrtausenden Trauben für vollmundige Rotweine und spritzige Weissweine angebaut werden. Man sollte möglichst an einer Supra teilnehmen, dem charakteristischen, mehrere Stunden dauernden georgischen Festmahl, an dem Köstlichkeiten wie Chatschapuri, ein überbackenes Käsebrot, aufgetischt werden.

 

Weiterlesen: Top Info Januar KW3

Top Info Januar KW2

Starke Frauen und begnadete Gastgeberinnen
Die Geschichte des Sonne Lifestyle Resorts ist vor allem eines: Weiblich!

Tradition trifft Moderne – viele Hotels und Resorts schmücken sich mit diesem altbekannten Spruch. Doch in keinem Haus scheinen die beiden Begriffe so gut zuzutreffen, wie im Vier-Sterne-Superior-Hotel Sonne Lifestyle Resort Mellau. Die Geschichte des Hauses geht bis ins Jahr 1946 zurück – und ist eng verbunden mit der legendären „Sonnenwirtin“ Margret Bischofsberger. Eine Frau, die ihrer Zeit in vielerlei Hinsicht voraus war. Heute setzt ebenfalls eine Frau ihr Erbe fort.

„Das Erbe meiner Oma weiter zu leben – das ist für mich Ansporn und Motivation“, erklärt Natalie Läßer. Ihre Großmutter ist die „Sonnenwirtin" Margret Bischofberger. Einst übernahm sie, gemeinsam mit ihrem Mann, im Jahre 1946 den Gasthof Sonne, der aus zwei alten Zimmereinrichtungen, drei Tischen und 12 Stühlen bestand. Schnell schuf sie daraus eine Gastwirtschaft mit Betten, die stetig wuchs und sich rasch zu einem der besten Hotels im Bregenzerwald mauserte. Die Sonnenwirtin, die nebenher sechs Kinder großzog, war es auch, die die legendären Tanz- und Unterhaltungsabende organisierte, die Mellau den Ruf „das sündige Dorf" einbrachten. Nicht selten griff Margret Bischofsberger an solchen Abenden selbst zum Akkordeon und gab Lieder zum Besten. 

Weiterlesen: Top Info Januar KW2

Top Info Dezember KW52

Einfach zum Genießen: Winterliche Urlaubsangebote an der Ostseeküste

Verband Mecklenburgischer Ostseebäder und Urlaubsanbieter der Region schnüren attraktive Winter-Arrangements

Leere Strände, weihnachtlich dekorierte Altstädte und jede Menge Ruhe locken in der Winterzeit an die Ostseeküste Mecklenburg. Genau das Richtige, um gestresste Körper bei Spaziergängen an der frischen Meeresluft zu gesunden, spannende Museen zu entdecken oder in ausgezeichneten Wellness-Bereichen zu entspannen. „Winter an der Ostseeküste ist besonders. Dabei sind es neben den beeindruckenden Naturschauspielen vor allem die vielen kreativen Angebote der Gastgeber, die Gästen in der kalten Jahreszeit eine erholsame Auszeit abseits des Alltags bereiten“, sagt Anett Bierholz, Geschäftsführerin des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder e. V. Gemeinsam mit Hotels, Anbietern von Ferienwohnungen und Erlebniseinrichtungen hat der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder attraktive Winter-Arrangements geschnürt, die für jeden das passende Paket bereithalten. Darüber hinaus laden rund um die Feiertage zahlreiche Weihnachtsmärkte entlang der Küste und abwechslungsreiche Silvester- und Neujahrsfeierlichkeiten zu Tagesausflügen oder Kurzurlauben ein.

Weiterlesen: Top Info Dezember KW52

Top Info Dezember KW51

Festlich verbunden - Ein Schiff, zwei Städte und ganz viel Weihnachtszauber

(epr) Wenn der Schnee auf den Bergspitzen glitzert, eine Mischung aus Tannenduft, Weihnachtsgebäck und Glühwein in der Nase kitzelt und Lichterketten in den Fenstern scheinen, kann das nur eines bedeuten: Die Adventszeit steht vor der Tür. Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt gehört hier dazu wie das Kekse backen. Und wer viel erleben möchte, ist am Bodensee bestens aufgehoben.

Alle Jahre wieder verwandelt sich der Kornmarktplatz in Bregenz in ein verzaubertes Winterwunderland, das mit seinen Weihnachtshütten nicht nur bei kleinen Besuchern für glänzende Augen sorgt. Am 17. November, wenn der große Christbaum am Leutbühel traditionell in ein funkelndes Lichtermeer gehüllt wird, öffnet der Bregenzer Weihnachtsmarkt bis zum 23. Dezember täglich seine Pforten. Neben feinem Glühwein und kulinarischen Köstlichkeiten können sich die Besucher auf erlesenes Kunsthandwerk und viele weitere Überraschungen freuen. Während klassische Chöre, Blasmusik und weihnachtliche Jazzklänge für die musikalische Untermalung sorgen, kommen die Kleinsten beim Ponyreiten, Eislaufen oder dem tollen Kinderprogramm inklusive Karussellfahrt auf ihre Kosten.

Weiterlesen: Top Info Dezember KW51

Top Info Dezember KW49

 Emirates stellt neue First Class für die B777 vor

Emirates hat übers Wochenende eine brandneue First Class für die Boeing 777-300ER an der Dubai Airshow vorgestellt. Gute News für Schweizer Kundschaft: Die neu ausgestatteten «Triple-Seven» werden zuallererst auf Flügen zwischen Dubai und Genf (sowie Dubai und Brüssel) eingesetzt, und dies schon ab dem kommenden 1. Dezember.

Der frühere «Top Gear»-Moderator Jeremy Clarkson stellt im nachfolgenden Video dar, warum Emirates die neue Klasse als «Game Changer» in der Luftfahrt sieht.

Weiterlesen: Top Info Dezember KW49

Top Info Dezember KW50

Ab 22. Dezember beginnt für Sie die neue Entspannungszeit

nur noch wenige Tage, dann ist es so weit. Die Adventszeit beginnt und Weihnachten steht vor der Tür. Und für Sie beginnt die neue grosse Enspannungs-Zeit im HOERI am Bodensee.

Weiterlesen: Top Info Dezember KW50

Top Info November KW48

Besinnlich durch die Adventszeit - Märchenhafte Weihnachten in der Grimmheimat Nordhessen erleben

(epr) Alten Märchen lauschen wir nur allzu gern, wenn die früh einsetzende Dunkelheit und der Frost der kalten Jahreszeit die Außenwelt in eine mystische Atmosphäre taucht. Dann machen wir es uns gemeinsam mit alten Bekannten wie Frau Holle, Aschenputtel und Co im heimeligen Kerzenschein des Adventskranzes – und meist bei Kaffee und Lebkuchen – gemütlich. Dieses nostalgische Gefühl kann man jedoch nicht nur auf dem Sofa, sondern auch ganz real in Nordhessen, der Heimat der Gebrüder Grimm, erfahren.

Romantische Weihnachtsbüdchen kuscheln sich hier zum Beispiel auf dem Marktplatz hinter der Jakobikirche in Rotenburg an der Fulda aneinander. Der Winterspaß startet mit dem gemeinsamen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung ab dem 1. Dezember im Rahmen liebevoll gepflegter authentischer Fachwerkhäuser. Besinnliche Melodien vom Glockenspiel im Rathausgiebel begleiten das rege Treiben der Adventszeit und machen Lust auf das ausführliche Musikprogramm, welches die Gäste an den Wochenenden in die Altstadt lockt. Eine festliche Palette von Leckereien bis Christbaumschmuck wartet darauf, in den mit überdimensionalen Schwibbögen dekorierten, historischen Marktbuden im Lichtschein der circa 590 Herrenhuther Sterne entdeckt zu werden.

Weiterlesen: Top Info November KW48

Top Info November KW47

Wunschlos glücklich - Bregenz überzeugt mit facettenreichem Aktivitätenprogramm

(epr) Mit Urlauben ist es wie mit den selbst zusammengestellten Bonbon-Tüten, die viele von uns noch aus ihrer Kindheit kennen: Die bunte Mischung macht’s! Berge, Seen, Städtetrips, Kultur, Kulinarik und Musik sorgen bei Groß und Klein für Begeisterung. Die gute Nachricht: In Österreich kann es so einfach sein, alle Interessen mit nur einem Urlaubsziel abzudecken!

Langgezogene Ufer, Bergpanorama und städtisches Flair – Bregenz im österreichischen Vorarlberg hält zu jeder Jahreszeit eine Vielfalt an Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten bereit. Das abwechslungsreiche Kunst- und Kulturangebot sowie die charmante Atmosphäre prägen die malerische Landeshauptstadt. Auch jetzt im Herbst gibt es die eine oder andere Überraschung zu entdecken. Wie wäre es beispielsweise mit einem ausgedehnten Spaziergang durch bunte Laubwälder oder einem Ausflug zum Bregenzer Hafen, dem bedeutendsten Bodenseehafen Österreichs? Wessen Herz mehr für Kunst und Kultur schlägt, wird von der reichen Auswahl an Ausstellungen und Galerien begeistert sein. Am Kornmarktplatz im kulturellen Zentrum der Stadt thront das von Peter Zumthor entworfene Kunsthaus, das durch seine international anerkannten Ausstellungen besticht und dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert.

Weiterlesen: Top Info November KW47

Top Info November KW46

Kleines Tal ganz groß! – Wandern und Skifahren jenseits des Massentourismus

(epr) Skisport liegt im Trend wie nie zuvor. Die Pisten werden länger, Lifte und Anlagen moderner und die Wintersportzentren immer größer – einige gleichen wahren Städten! Da sehnt sich so manch einer nach den guten alten Zeiten zurück, in denen das Skifahren an sich im Mittelpunkt stand und man die Piste auch einmal für sich allein hatte. Ruhige Hänge jenseits vom Massentourismus, die dennoch den sportlichen Kick geben, den sich Fans einer rasanten Abfahrt wünschen, finden Pistenfreunde in der italienischen Provinz Südtirol.

Perfekten Skigenuss in nahezu unberührter Natur, ursprünglicher Umgebung und gastfreundlichem Ambiente bietet das Ultental, eines der schneesichersten Täler in Südtirol. Das kleine moderne Ski- und Wandergebiet Schwemmalm steht den großen Anlagen in nichts nach: 25 aufregende Pistenkilometer, acht Lifte und sieben gemütliche Skihütten warten auf alle, die gern auf zwei Brettern stehen. Dabei geht es hinauf bis auf 2.600 Meter! Hier treffen Anfänger und Fortgeschrittene durchaus auf Profis aus der Region, die auf den bestens präparierten Pisten ihr Training für den nächsten alpinen Skiweltcup absolvieren. Lässt der Schnee doch einmal ein bisschen länger auf sich warten, können 98 Prozent der Pisten auch künstlich beschneit werden.

Weiterlesen: Top Info November KW46

Seite durchsuchen...