Top Info Mai Woche 21

Berge, Schlösser, Seen

Die Schweiz könnte landschaftlich nicht abwechslungsreicher sein – auf eindrückliche Bergketten folgen blühende Wiesen, auf dichte Wälder spiegelglatte Seen. Wer möchte da nicht jede Ecke erkunden und neue Lieblingsplätze entdecken? Mit den Tageskarten können Sie wahlweise einen oder zwei Tage freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der ganzen Schweiz geniessen.

Dieses Spezialangebot gibt es bis 12. Juni 2018 exklusiv bei der Post in limitierter Auflage und ist bis zum 8. Juli 2018 einzulösen.

 

Tageskarte 1. Klasse CHF 83.–

Tageskarte 2. Klasse CHF 55.–

2-Tages-Karte 1. Klasse CHF 142.–

2-Tages-Karte 2. Klasse CHF 94.–

 

www.postshop.ch/de/Aktuell/Tageskarte

Top Info Mai Woche 20

Der Wasserbotschafter und Expeditionsschwimmer Ernst Bromeis wird „Ehrenwärter 2018“ des weltweit höchstgelegenen Leuchtturms Rheinquelle auf dem Oberalppass.

 

Seine Vorgänger im Amt waren das niederländische Varietee-Duo „Mini & Maxi“ (2016) und der niederländisch-schweizerische Künstler Ted Scapa (2017). Jetzt setzt die Stiftung Leuchtturm Rheinquelle einen markanten Akzent und ernennt den profilierten Wasserbotschafter und Rheinschwimmer Ernst Bromeis zum Leuchtturmwärter 2018.

Mit dieser Wahl wird eine Brücke zwischen der Geschichte des Leuchtturms und den wichtigsten Anliegen von Ernst Bromeis und seiner Stiftung „Das Blauen Wunder“ geschlagen. Das Element Wasser ist sowohl für den Leuchtturm Rheinquelle wie auch für Ernst Bromeis von zentraler Bedeutung.

Weiterlesen: Top Info Mai Woche 20

Top Info Mai Woche 19

 

Kräuterfestival in der Valposchiavo

Am 12. und 13. Mai dreht sich in der Valposchiavo alles um Wildkräuter: In Le Prese am Ufer des Lago di Poschiavo findet zur Zeit der Hochblüte das «Festival delle erbe spontanee», das Festival der Wildkräuter statt.

 

Die Valposchiavo (deutsch: Puschlav), das südlichste, italienischsprachige Bündner Tal, erstreckt sich von den Gletschern bis zu den Palmen, vom Piz Palü auf mehr als 3900 Metern bis zur Ortschaft Campocologno auf gut 500 Metern Höhe direkt an der italienischen Grenze. Das malerische Puschlav kann dementsprechend mit einer vielfältigen Pflanzenwelt auftrumpfen. Dieser ist das «Festival delle erbe spontanee» am 12. und 13. Mai gewidmet, das Festival der Wildkräuter. Es findet zur Zeit der Hochblüte statt, und zwar im Dorf Le Prese am Ufer des Lago di Poschiavo, wenige Kilometer südlich des Hauptortes Poschiavo.

Weiterlesen: Top Info Mai Woche 19

Top Info April KW18

Eine aussergewöhnliche Verbindung von drei grossen Skigebieten

Die Bergbahngesellschaften der 4 Vallées, Portes du Soleil und der Aletsch Arena sind für die Wintersaison 2018-2019 eine neue Partnerschaft eingegangen. Mehrwert durch Kooperationen!

Überzeugt vom Mehrwert den die Austauschtage zwischen den Skigebieten für ihre Abonnenten mit sich bringen, sind die Bergbahngesellschaften der 4 Vallées, der Portes du Soleil und der Aletsch Arena für die Wintersaison 2018-2019 eine neue Partnerschaft eingegangen. Die Erneuerung dieser ursprünglich im Winter 2017-2018 entstandenen Zusammenarbeit ermöglicht jedem Inhaber eines Abonnements eines der Skigebiete, von 5 gratis Tagen in den anderen beiden Partnerdestinationen zu profitieren.

Die drei international bekannten Skigebiete bieten mehr als 1'100 km Pisten für jedermann. Neben dem Skifahren hat jedes Gebiet seine eigenen Besonderheiten, die Menschen jeden Alters begeistern:

Weiterlesen: Top Info April KW18

Top Info April KW17

MacAskill und Caluori im Home of Trails: Mountainbike-Abenteuer durch Graubünden
Ein Schotte und ein Schweizer treffen sich auf einem Trail... Was wie der Anfang eines schlechten Witzes klingt, ist in der Tat der Beginn einer grossartigen Begegnung. Was passiert, wenn sich die Profis Danny MacAskill und Claudio Caluori in Graubünden zum Mountainbiken verabreden, sieht man im neuen Video «Home of Trails» (bit.ly/GRhomeoftrails). Kein Gipfel ist zu hoch, kein Trail zu steil, keine Schlucht zu tief. Wenn sich diese beiden auf allen fahrbaren Wegen durch Graubünden bewegen, sind Action und grossartige Aussichten angesagt – gewohnt humorvoll kommentiert vom einheimischen Downhill-Weltcup-POV-Star.

Aus der Bike-Welt sind diese beiden Namen nicht wegzudenken: Danny MacAskill, der anfangs mit seinen Street-Trial-Videos und mittlerweile mit seinen Mountainbike-Skills Millionen von Menschen auf YouTube begeistert, und Claudio Caluori, der mit seinen temporeichen, lautstarken POV-Runs im Downhill-Weltcup regelmässig für Furore sorgt. Beide entdecken im neuen Film «Home of Trails» die Bikeregion Graubünden, Claudios Heimat.

Weiterlesen: Top Info April KW17

Top Info April KW16

Stanserhorn-Bahn feiert 125 Jahre Jubiläum

Innovationen haben beim Stanserhorn Tradition

Vor 125 Jahren fuhr die Bahn erstmals mit Gästen aufs Stanserhorn.
Das war 1893. Seither ist die Stanserhorn-Bahn - nicht nur technisch - der Zeit immer einen Schritt voraus.

Am Samstag, 14. April startete die Stanserhorn-Bahn in die neue Saison. Im Jubiläumsjahr erinnert sie an jene Zeit, als die Fahrt auf das Stanserhorn noch nostalgische 10 Franken kostete. Zum 125 Jahre Jubiläum pendeln heuer die Gäste bis Ende Juni, täglich mit Abfahrt bis halb zehn Uhr, für günstige CHF 12.50 aufs Stanserhorn. Mit dem Jubiläumsticket erinnert das Unternehmen mit einer grosszügige Geste an die Bahn-Pioniere: Bauunternehmer Franz Josef Bucher-Durrer und Josef Durrer-Gasser aus Kägiswil. Sie lancierten 1890 die Idee, einer Stanserhorn-Bahn. Schon im selben Jahr bekamen sie eine Konzession. Mitte 1891 war Baubeginn der elektrisch betriebene Standseilbahnanlage mit 3 Sektione.

Weiterlesen: Top Info April KW16

Top Info April KW15

Freilichtmuseum Ballenberg: «Briefmarken zum Jubiläum»

Vier Marken für das 50-jährige Jubiläum der Stiftung Ballenberg

Im Jahr 2018 feiert die Stiftung Ballenberg ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt die Schweizerische Post vier Briefmarken heraus, die auf alle vier Landesregionen der Schweiz eingehen und historische Gebäude zeigen. Gestaltet wurden sie von Pierre-Abraham Rochat.

«Vier Gebäude des Freilichtmuseums Ballenberg in Briefmarkengrösse in der Hand zu halten ist ein besonderes Gefühl», freut sich Betriebsdirektor Peter Kohler. Die Marken sind das Ergebnis eines Wettbewerbes, zu dem aus den vier Landesteilen je ein Gestalter eingeladen wurde. Die Briefmarken im Wert von CHF 1.00 bzw. CHF 0.85 wurden heute der Öffentlichkeit präsentiert und sind ab 17. Mai 2018 in den Filialen der Schweizerischen Post sowie auf postshop.ch erhältlich. Sie sind unbeschränkt gültig. Der Verkauf dauert bis Juni 2019, oder solange Vorrat.

Weiterlesen: Top Info April KW15

Top Info April KW14

Hertz Schweiz legt sich in die Kurve

Der Autovermieter Hertz lanciert in der Schweiz das neue Angebot Hertz Bikes. Ab sofort können über die Website www.hertzbikes.ch verschiedene BMW Motorräder bequem für eine gewünschte Mietdauer ab einem Tag ausgewählt werden.

 

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn und dem offiziellen Start der Schweizer Töffsaison erweitert Hertz sein Angebot an attraktiven Mietfahrzeugen um dynamische Modelle auf zwei Rädern. Unterstützt von BMW Motorrad Schweiz hat Hertz das Produkt «Hertz Bikes» ins Leben gerufen. Unter dieser neuen Marke stehen die attraktiven Motorräder aus dem Hause BMW zur Miete bereit. Und nicht nur sie: Zusätzlich zu den eigentlichen Objekten der Begierde, den Töffs, gibt es bei Hertz Bikes auf Wunsch auch das benötigte Equipment für eine genussvolle Ausfahrt – vom passgenauen Helm über die Handschuhe bis zur stylischen Gesamtausrüstung. Der bei der Reservierungsanfrage ausgewählte BMW Motorrad Vertragshändler sorgt dafür, dass zum gewünschten Abholtermin alles bereit ist und nach einer kurzen Produkteinführung sogleich ins Motorradabenteuer gestartet werden kann.

Weiterlesen: Top Info April KW14

Top Info März KW13

London ist die Top Osterdestination der Schweizer

London, Berlin und Rom sind die diesjährigen Top-3-Osterdestinationen der Schweizerinnen und Schweizer. Dies zeigt die aktuelle Analyse der Flugbuchungszahlen* von ebookers.ch rund um die Ostertage. Gegenüber dem vergangenen Jahr haben im Speziellen die nördlichen Destinationen Stockholm und Kopenhagen zugelegt. Aber auch Porto scheint am ersten April-Wochende viele Schweizer anzuziehen. Dafür sind Köln, Wien und Amsterdam auf der Rangliste leicht nach hinten gerutscht, rangieren aber nach wie vor unter den Top 12.

Mit dem offiziellen Frühlingsbeginn und den steigenden Temperaturen in unseren Breitengraden steigt hierzulande auch die Reiselust. Speziell um die Ostertage leisten sich Herr und Frau Schweizer seit Jahren gerne einen kurzen Trip in eine der angesageten Europäischen City-Destinationen. Städte unter zwei Stunden Flugzeit scheinen dabei hoch im Kurs zu sein. Noch vor einigen Jahren genoss man die ersten Frühlingssonnenstrahlen eher in südlicheren Destinationen. Doch die Reisepläne sehen im 2018 in der Schweiz etwas anders aus. Denn die aktuellen Auswertungen von ebookers.ch, dem führenden Schweizer Online-Reiseportal, zeigen einen klaren Trend Richtung Norden. Neben klassischen Destinationen sind im Speziellen skandinavische Hauptstädte momentan als Reiseziele sehr beliebt.

Weiterlesen: Top Info März KW13

Seite durchsuchen...