Top Info August Woche 33

Sixt auf der Überholspur

Der Autovermieter meldet eine kräftige Umsatz- und Gewinnsteigerung. Zugute kommt Sixt der Verkauf seiner Drive-Now-Anteile.

Bei Sixt läuft es derzeit rund. So meldet der Autovermieter mit Sitz im bayrischen Pullach nach Auswertung erster vorläufiger Zahlen für das zweite Quartal 2018 einen operativen Konzernumsatz von 641 Millionen Euro. Im Vorjahr lag der Umsatz zwischen den Monaten April und Juni noch bei 573,6 Millionen Euro. Auch das Ergebnis vor Steuern konnte um fast 25 Prozent auf knapp 82 Millionen Euro gesteigert. Dabei legte das Vermietungsgeschäft sowohl im In- als auch im Ausland kräftig zu.

Weiterlesen: Top Info August Woche 33

Top Info August Woche 32

BAZL ergreift Massnahmen gegen Fluglärm

Der Bund geht gegen den nächtlichen Fluglärm im Raum Zürich vor. Der Flughafen Zürich bedauert den Entscheid.

Ein Bericht der Flughafen Zürich AG zum Jahr 2016 zeigt auf, dass die Lärmbelastung in der ersten und zweiten Nachtstunde (von 22 bis 24 Uhr) teilweise erheblich überschritten wurde. Deshalb ergreift das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) nun erstmals Massnahmen gegen den Fluglärm in der Nacht und begrenzt die Slots für Landungen und Starts am späten Abend. 

Damit die Lärmbelastung nach 22 Uhr nicht weiter ansteigt, will das BAZL die Anzahl Slots – die Zeitfenster für Landungen und Starts – auf dem heutigen Stand begrenzen. Dies gilt für Landungen ab 21 Uhr und für Starts ab 22.20 Uhr.

Dies hat gemäss Mitteilung des BAZL zur Folge, dass die neuen Schnellabrollwege ab Piste 28, die demnächst in Betrieb genommen werden, nicht zur Erhöhung der Kapazität, sondern ausschliesslich zur pünktlicheren Abwicklung der Landungen ab 21 Uhr genutzt werden. Zudem sollen die verspäteten Abflüge ab 23 Uhr reduziert werden.

Weiterlesen: Top Info August Woche 32

Top Info Juli Woche 31

Die Walliser Weinberge zu Fuss oder mit dem Velo entdecken

Mit 5000 Hektar Weinbergen, mehr als 50 Rebsorten, die auf 400 bis 1100 Meter über Meer angebaut werden, und rund 1600 Kilometern Trockensteinmauern beherbergt das Wallis einen Drittel des Schweizer Weinanbaugebiets und verfügt über die grösste Rebsortenvielfalt der Welt. Die Welttourismusorganisation (UNWTO) attestiert dem Weintourismus ein hohes Potenzial. Da Weinbergbesuche ausserdem zu den beliebtesten Aktivitäten der Gäste im Wallis im Bereich „Kulinarik“ zählen, hat Valais/Wallis Promotion (VWP) zusammen mit verschiedenen Partnern unter der Bezeichnung „Weinweg“ umfassende, destinationsübergreifende Angebote entwickelt. Damit haben die Gäste nun die Möglichkeit, Walliser Weinberge zu Fuss oder mit dem Velo zu besuchen, dabei die lokalen Produkte zu geniessen und die Winzer persönlich zu treffen. Alles organisiert aus einer Hand.

 

Vignoble_Chamoson(c)Valais Wallis Promotion-Christian Pfammatter

 

Der Weinweg von Martigny nach Leuk führt über bestens ausgebaute und einfach zu bewältigende Fuss- und Velowege. Unterwegs durch terrassenförmig angelegte Weinberge und historische Orte bieten sich dem Gast Verpflegungs- und Degustationsmöglichkeiten in kleinen Rebhäuschen. Die verschiedenen „Weinweg“-Angebote sind auf Wanderer und Velofahrer ausgerichtet und umfassen je nach Angebot die Unterkunft, den Gepäcktransport, eine Weindegustation, einen Picknickkorb mit verschiedenen Walliser Produkten, einen Eintritt in das Weinmuseum von Siders und Salgesch sowie die Miete eines Velos oder e-Bikes. Das neue Wallis-Erlebnis verbindet gleich mehrere touristische Attraktionen des Kantons. „Die „Weinweg“-Angebote ermöglichen es unseren Gästen, über eine einzige Plattform ein umfassendes und destinationsübergreifendes Wallis-Erlebnis zu buchen. Es verbindet verschiedene Walliser Highlights wie Velofahren, Wandern, Wein-Degustationen, Gastronomie und Natur“, erklärt Damian Constantin, Direktor von Valais/Wallis Promotion.

Weiterlesen: Top Info Juli Woche 31

Top Info Juli Woche 30

Vier 5-Sterne-Hotels in Lugano – ein Angebot

Das Arrangement «Lugano à la Carte», angeboten von den vier 5-Sterne-Hotels in der Stadt, soll dem anspruchsvollen Gast ermöglichen, in kurzer Zeit mehrere Häuser und ihre exquisite Gastronomie und Gastfreundschaft zu erleben.

Die Idee ist simpel, aber bestechend: Man reist nach Lugano mit seinem milden Klima, der kilometerlangen Seepromenade, den eleganten Geschäftsstrassen und dem neuen Kulturzentrum LAC. Zwei Nächte verbringt man in einem der exklusiven 5-Sterne-Hotels. Ein 4-Gänge-Gourmet-Abendessen, begleitet von passenden Tessiner Weinen, geniesst man in der gewählten Unterkunft, das zweite nach Wahl in einem der drei anderen Restaurants.

Weiterlesen: Top Info Juli Woche 30

Top Info Juni Woche 27

Fête des Vignerons: Erste Deutschschweizer Kantone sind bestätigt

Erstmals in der Geschichte der Fête des Vignerons gestalten Deutschschweizer Kantone anlässlich der nächsten Ausgabe vom 18. Juli bis 11. August 2019 das Programm mit. Der Ticketvorverkauf für das Fest, das 2016 von der Unesco als erste lebendige Tradition der Schweiz ins Immaterielle Kulturerbe aufgenommen wurde, startet am 17. September 2018. Die Tickets für die Ausgabe 1999 waren innerhalb einer Woche ausverkauft. 

Über eine Million Zuschauerinnen und Zuschauer werden vom 18. Juli bis 11. August 2019 in Vevey zur Fête des Vignerons erwartet – im nächsten Jahr auch in grosser Anzahl aus der Deutschschweiz. Denn erstmals in der Geschichte des traditionsreichen Winzerfestes können die Deutschschweizer Kantone anlässlich eines «Kantonstages» an den Feierlichkeiten mitwirken.

Weiterlesen: Top Info Juni Woche 27

Top Info Juni Woche 26

DIGITAL DETOX CAMP – VIER ANALOGE TAGE ZUM ZWEITEN
 
Nach dem Erfolg des Vorjahrs öffnet Adelboden-Lenk-Kandersteg im Herbst das zweite Digital Detox Camp. Während Entschleunigung zentral bleibt, hat sich der Radius beim Teilnehmerfeld deutlich vergrössert
Das erste Digital Detox Camp vom September 2017 sorgte für ein grosses Echo bei
Bevölkerung und Medien. Über 100 Personen – darunter aus Australien – hatten sich im Vorfeld für einen der Plätze in der Adelbodner Berghütte Tronegg beworben, eine Jury wählte daraus letztlich 5 Kandidaten aus. Nach dem viertägigen Pilotversuch fiel das Fazit bei Campbewohnern und Veranstalter äusserst positiv aus. Rasch fassten die Organisatoren deshalb die zweite Ausgabe ins Auge, die im Sommer 2018 mit einigen Änderungen aufwartet. «Wir erhielten so viele Anfragen, dass wir das Digital Detox Camps nun erstmalig als buchbares Angebot anbieten wollen», erklärt Urs Pfenninger, Direktor von Adelboden-Lenk-Kandersteg Tourismus.

Seite durchsuchen...