Kostenloser Gepäckstransport im Wallis

Valais/Wallis Promotion bietet seinen Gästen in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus und der SBB während des ganzen Sommers einen kostenlosen Gepäcktransport an.

Diesen Sommer wird der Gepäcktransport ins Wallis und zurück nach Hause kostenlos sein. Valais/Wallis Promotion (VWP) hat sich mit Schweiz Tourismus und der SBB zusammengetan, um seinen Gästen den ganzen Sommer über einen kostenlosen Gepäcktransport von zuhause ins Feriendomizil und zurück anzubieten. Ziel ist es, die Gäste zu ermutigen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und eine bequeme Anreise zu ihrem Urlaubsziel zu geniessen. Derzeit nehmen nicht weniger als 150 Hotels und 30 Destinationen am kostenlosen «Gepäck-Special» teil und übernehmen die letzte und erste Meile des Transports.

Mit der Eröffnung der Bergbahnen und der Betriebsaufnahme unter anderem der Thermalbäder und Campingplätze hat für den Walliser Tourismus endlich die Sommersaison begonnen. In Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus und der SBB hat VWP beschlossen, einen kostenlosen Gepäcktransport von Tür zu Tür anzubieten. Die letzte und erste Meile wird von der Destination und/oder dem Leistungsträger übernommen. «Nach den letzten schwierigen Monaten wollen wir es den Urlaubern ermöglichen, zu ihrem Chalet in der Natur, ihrem zentral im Tal gelegenen Hotel oder ihrer Ferienwohnung zu reisen, ohne sich um ihr Gepäck kümmern zu müssen», erklärt Damian Constantin, Direktor von Valais/Wallis Promotion. «Es ist auch wichtig, den Gästen bewusst zu machen, dass es sehr einfach ist, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Wallis zu gelangen, und so den Stress des Staus bei der Reise in die Ferien zu umgehen.» Dieses Angebot ist ein wertvoller Beitrag zur Verkehrsentlastung auf den Strassen zwischen Wohn- und Ferienort, aber auch innerhalb der Destinationen und damit auch zum Klimaschutz.

Uneingeschränkte Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ob mit Zug, Bus oder Bergbahnen, das Wallis und seine zahlreichen Regionen sind auf den schönsten Routen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erschlossen: Über eindrucksvolle Pässe, durch lange Tunnels, über hohe Viadukte, durch idyllische Dörfer und steile Bergstrassen hinauf bis auf über 3800 m.ü.M. Beste Verbindungen sind von den grössten Städten der Schweiz aus vorhanden. Eine Reise von Bern nach Visp oder von Zürich nach Visp dauert mit dem Zug eine oder zwei Stunden, mit dem Auto zwei oder drei Stunden. Ein Grund mehr, bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen und dabei die Landschaft zu bewundern.

Mehr Informationen: www.sbb.ch/de/bahnhof-services/vor-der-reise/reise-und-fluggepaeck/reisegepaeck/special.html

Ähnliche Artikel